Stromcloud - DSLsolar

Projektierungsbüro für Solaranlagen - Batteriespeicher - Wallbox
DSLsolar
Logo klein DSLsol
Direkt zum Seiteninhalt

Stromcloud

Stromcloud
Die Cloud funktioniert wie folgt:

Im Frühjahr und Sommer produziert man so viel Strom über die eigene Photovoltaik-Anlage, dass man ihn unmöglich selbst zu 100 Prozent speichern geschweige denn verbrauchen kann. Der Überschuss fließt daher in die Cloud, also übers Stromnetz in die Speicher des Anbieters. Im Herbst und Winter wird nur wenig Eigenstrom produziert. Da man aber Teil der Strom-Cloud ist, bezieht man in diesem Moment wieder Strom, der dort gespeichert ist. Die Abrechnung erfolgt dabei in der Regel ganz einfach: Hat man am Ende des Jahres mehr Strom eingespeist als verbraucht, bekommt man die Differenz zum aktuell gängigen Preis ausgezahlt; im Umkehrfall bezahlt man diese.

Hier wird noch etwas aufgearbeitet.

Schauen sie in ein paar Tagen nocheinmal nach.

- Photovoltaikanlagen
 - Batteriespeicher
    - Wallbox
      - Switchbox
Logo DSLsol klein
Sie haben Fragen, oder Sie wünschen Infos?
- Photovoltaikanlagen
 - Batteriespeicher
    - Wallbox
      - Switchbox
Zurück zum Seiteninhalt